News

MOTHERīS DAY - Festivals

Nach der Premiere in der Semaine de la Critique beim diesjährigen Filmfestival in Locarno, zeigte DOK Leipzig unseren Film im Wettbewerb Junges Kino.



Ein Film von Bin Chuen Choi + Deutschland 2012 + color, 79 mins + OV Cantonese and German with English subtitles + HANFGARN & UFER Filmproduktion


Der Film handelt von der Suche nach meiner leiblichen Mutter, die mich schon sehr früh verlassen hat. Nur zufällig erfuhr ich im Alter von 11 Jahren, dass sie Yeh Su Nee ist, eine der erfolgreichsten chinesischen Schriftstellerinnen aus Hongkong ist. Was ich über sie weiß, weiß ich aus dem Internet. Die Romane meiner Mutter sind im gesamten chinesischen Sprachraum sehr beliebt. Über 300 Bücher hat sie bis jetzt veröffentlicht. Normalerweise würde man sich freuen, eine so bekannte Mutter zu haben. Aber ich wuchs in einer Umgebung auf, in der nicht gelesen wurde. Die Tatsache, dass sie eine so berühmte Schriftstellerin ist, machte sie für mich noch unerreichbarer. In ihrer offiziellen Biographie wird nicht erwähnt, dass sie einen Sohn aus erster Ehe hat. Auch ich versuchte lange zu verbergen, wer meine Mutter ist. Dieses scheinbare Geheimnis ist das einzige, was uns bisher verbindet. Vor 7 Jahren bin ich Vater geworden. Diese Erfahrung hat es mir ermöglicht, die Abwesenheit meiner Mutter nicht nur aus der Sicht des verlassenen Sohnes zu betrachten. Es hat mir geholfen, meine inneren Konflikte zu überwinden und den Entschluss zu fassen, meine Mutter zu suchen. Denn, seit ich mich um meine Tochter kümmere, ist mir erst bewusst geworden, was mir in meiner Kindheit fehlte. Doch will diese berühmte Persönlichkeit, die mich am Anfang meines Lebens verlassen hat und seit langem mit einer neuen Familie in Kanada lebt, diesen Kontakt überhaupt? Als ich beschloss, meine Mutter zu suchen, war ich der Überzeugung, es könne für uns beide zu einem Happy End werden. Ich stellte mir vor, dass ich an ihrer Tür klingele. Sie würde öffnen und sagen:"Da bist du ja endlich! Es hat aber lange gedauert, bis du dich meldest. Komm, lass uns Dim Sum essen gehen, ich kenne in der Stadt einen guten Laden."  Leider ist dann alles ganz anders gekommen.

zurück..