News

Grimme-Preis Nominierung für AKRAM UND DIE MAUER IM MEER

Wir freuen uns, dass unsere Produktion beim diesjährigen Grimme-Preise für den "Sonderpreis Kultur" nominiert ist.

Der 14jährige Akram ist ein Fischer aus Gaza. Mit knapp 12 Jahren musste er die Schule verlassen, weil sein Vater krank wurde und er mithelfen musste, die Familie zu ernähren. Gerne wäre Akram weiter zur Schule gegangen, doch mittlerweile liebt er die See. Er gehört zu einer typischen palästinensischen Großfamilie mit  54 Mitgliedern, die alle in einem dreistöckigen Haus im Zentrum von Gaza wohnen. Akram träumt davon, ein großes Fischerboot zu steuern. Doch zugleich, wie so viele andere Kinder in Gaza, wünscht er sich ein Leben, weit weg von Krieg und Bomben und den zerstörten Häusern im Gaza-Streifen.

 

Ein Film von Carmen Butta / Kamera: John Toft / Ton: Mohamed Al Sosi, Munes Abu Nahel / Schnitt: Michelle Barbin, Philipp Gromov / Redaktion: Claudia Schwab und Benjamin Manns, SWR.   Eine HANFGARN & UFER Produktion


zurück..